start
THEMA - E-Government

Fujitsu: Cloud-Lösungen für die öffentliche Verwaltung

Auf der CeBIT 2012 präsentiert Fujitsu im Public Sector Parc (Halle 7, Stand A28) sein breites Portfolio von Produkten und Services für den Aufbau moderner E-Government- und Verwaltungslösungen für Bundes- und Landesbehörden, Kommunalverwaltungen und Verbände, Hochschulen und andere öffentliche Institutionen. Fujitsu demonstriert im Public Sector Parc, wie Behörden und öffentliche Einrichtungen Cloud Computing nutzbringend einsetzen können.

Cloud Computing eröffnet Behörden die Option, Rechenleistung und andere IT-Services nach Bedarf zu ordern - sicher, zuverlässig und kostentransparent. Fujitsu verfügt über ein umfassendes Cloud-Portfolio. Ein aktuelles Beispiel ist der "Datensafe in der Cloud": Die sichere und beweiswerterhaltende Langzeitarchivierung von Dokumenten ist eine Grundanforderung, die Behörden und Öffentliche Auftraggeber erfüllen müssen. Fujitsu bietet mit SecDocs eine solche Langzeitspeicherlösung an, die auch als Cloud-Service zur Verfügung steht.

Gemeinsam mit der grit GmbH hat Fujitsu eine Cloud-Lösung für Geoinformationen entwickelt. "GIS on Demand" umfasst mit der Hardware, den geographischen Basisdaten sowie einem cloudfähigen Geoinformationssystem alle Komponenten zum sofortigen Start. Der Vorteil der Lösung: Sie kann ohne weitere Vorbereitung direkt genutzt werden - ohne vorherige Investitionskosten und spezifisches Know-how.

Neben dem Thema Cloud Computing zeigt Fujitsu außerdem auch - zusammen mit Kunden und Partnern - wie Verwaltungen mit innovativen Lösungen ihre Verwaltungsprozesse optimieren konnten. So hat beispielsweise die Unfallkasse Post und Telekom ergänzend zur Einführung eines neuen Dokumenten-Managementsystems gemeinsam mit Fujitsu eine rechtskonforme Lösung für die Langzeitarchivierung umgesetzt. Lösungen zum neuen Personalausweis und innovative Datenaustauschverfahren zu Betriebsprüfung, Lohnnachweis oder Gewerbeanzeige runden das Spektrum ab.

Mit dem Digitalen Bildungsnetz Bayern präsentiert sich ein beispielgebendes Projekt aus dem Bildungsumfeld am Fujitsu-Messestand: Der Freistaat Bayern und Fujitsu entwickeln zusammen ein Konzept für ein "Digitales Bildungsnetz Bayern". Langfristiges Ziel ist es, eine hochmoderne und zukunftsorientierte, effiziente und bayernweit gemeinschaftlich nutzbare IT-Infrastruktur für die Schul-, aber auch Erwachsenen- und Berufsbildung aufzubauen.


Autor(en): iV-Redaktion
WEITERE NACHRICHTEN
» Stadt Nürnberg: Serviceorientierte und sichere Zusammenarbeit mit Bürgern
Die Stadt Nürnberg baut ihre Online-Bürgerservices weiter aus. 150 Online-Assistenten und 250 Formulare stehen bereits zur Verfügung. 2014 wurden fast 41.000 Anträge elektronisch eingereicht. In mehr als einem Drittel wurde online bezahlt. Mit dem neuen Bürgerserviceportal "Mein Nürnberg" steht jetzt, nach Registrierung und Anmeldung, ein sicherer Bereich zur Verfügung, in dem individuelle Daten gehalten und verwaltet werden. Mit "Mein Nürnberg" können Bürger und Verwaltung erstmals Prozesse komplett elektronisch abwickeln - von der Antragstellung bis zur Rückmeldung der Bescheide oder Schriftstücke in den persönlichen Bereich der Kundinnen und Kunden. Alle Online-Dienste der Stadt Nürnberg wurden zudem für die Nutzung mit mobilen Endgeräten optimiert. » mehr...
» Nordrhein-Westfalen: Mehr Beteiligungsmöglichkeiten für Bürger geplant
Die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen erhöht die Transparenz von behördlichen Prozessen und Entscheidungen im Internet: Seit kurzem veröffentlicht das Umweltministerium auf dem NRW-Umweltportal Daten zu aktuell laufenden immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren der Bezirksregierungen. "Bürger haben ein Recht auf leicht zugängliche, umfassende Informationen. Solche Genehmigungsverfahren und die damit verbundenen behördlichen Prozesse müssen für sie transparent sein. Mit der Veröffentlichung dieser Daten gehören wir bundesweit zu den Vorreitern und machen einen wichtigen Schritt in Richtung Open Government", sagte Umweltminister Johannes Remmel. » mehr...
» Ceyoniq Technology: Neue E-Government-App
Das E-Government-Gesetz stellt öffentliche Verwaltungen und Behörden vor große Herausforderungen: Bis 2020 müssen sie sämtliche Verwaltungsvorgänge auf eine elektronische Aktenführung umstellen. Deswegen hat die Ceyoniq Technology GmbH mit der eGovernment-App eine besonders kompakte und intuitive Lösung entwickelt, die sich an den besonderen Bedürfnissen der Behörden orientiert. Die neue Anwendung für die Registratur- und Schriftgutverwaltung wird auf der CeBIT auf dem Gemeinschaftsstand der Bitkom im Public Sector in Halle 7 erstmals einem großen Publikum vorgestellt. » mehr...
 
start
LOGIN FÜR ABONNENTEN
Benutzername
Passwort
 
start
NEWSLETTER
Newsletter Immer die aktuellen Infos über die Trends und Themen in den neuen Heften. Hier geht's zur kostenlosen Registrierung.

Ihre E-Mail-Adresse:   
start
LESEPROBE
e-magazine jetzt kostenlos! e-magazine jetzt kostenlos!

Lesen Sie jetzt die aktuelle Ausgabe innovative VERWALTUNG als kostenloses e-magazine mit zusätzlichen Features!
start
KOOPERATIONEN
cebitKGST

zukunftskongress

dbbakademiewegweiser

statistaKBW

cologne



cebit
start
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

 
RSS Home Springer Gabler Mediadaten Datenschutz Impressum Kontakt

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2015